Gründen · 06. März 2020
Viele Menschen haben einen Traum, den sie gerne verwirklichen und bestenfalls gerne Geld verdienen würden. Doch nach kurzer Zeit merkt man, dass man nicht einfach so den sicheren Job hinschmeißen und bei null beginnen kann. Die wenigsten haben nämlich das nötige Grundkapital oder Investoren, was einen Start ins eigene Unternehmen erleichtern würde. Wie kann man also parallel zum Beruf und ohne Kapital ein eigenes Start-up aufbauen?

06. September 2016
Ein jeder von uns kennt das: egal ob in der Schule, der Universität oder bei Fort- und Weiterbildungen im Berufsleben. Es gibt immer wieder Situationen in denen wir Dinge auswendig lernen müssen. Aber vielen Menschen fällt gerade monotones auswendig lernen sehr schwer. Besonders wenn Inhalte langweilig sind oder der Lernende zu ihnen einfach keinen Zugang findet. Dabei gibt es ein paar einfache Tipps und Kniffe, die das Lernen erleichtern und den Lernerfolg erhöhen und zwar ohne mehr Zeit...
24. August 2016
Stress ist eigentlich eine Art Alarmzustand. Evolutionär betrachtet bereitet er den Körper darauf vor, im nächsten Moment zu kämpfen oder zu flüchten. Egal ob Prüfungen, Streit oder Termindruck – fühlen wir uns gestresst, schütten unter anderem unsere Nebennieren das Stresshormon Cortisol aus. Dieses Hormon wirkt auch im Gehirn, genauer gesagt im Hippocampus. Der Hippocampus ist neben weiteren Aufgaben, für die Informationsverarbeitung und räumliche Orientierung verantwortlich. Bei...
23. April 2016
Der Mensch sucht sein ganzes Leben eigentlich primär nach zwei Dingen: Freude und Sicherheit. Freude und Sicherheit in sich selbst, im Gegenüber, in seiner Umwelt oder gar in seinem Glauben an etwas Höheres. Häufig müssen wir uns erstmal sicher fühlen, um in der Lage zu sein, Freude zuzulassen, aber andersherum kann große Freude auch zu einer Abhängigkeit führen, da wir mehr von dem haben wollen, was uns Freude bereitet und schon fühlen wir uns wieder unsicher und inkomplett, weil wir...
14. Februar 2016
Beziehungsfähigkeit ist nicht angeboren, sondern erlernt. Eigentlich sollten wir sie bei den eigenen Eltern lernen, doch die können nur weitergeben, was sie selbst gelernt haben. Wenn man als Kind kaum gute Vorbilder hatte, von denen man gesundes und respektvolles Beziehungsverhalten lernen konnte, dann heißt das nicht, dass man es nie lernen kann. Es heißt einfach nur, dass man es nachträglich lernen muss. Wir können aus den Fehlern unserer Eltern lernen, aber dafür müssen wir uns mit...
21. Januar 2016
Unser Gehirn besteht aus Milliarden von Neuronen und jeder Eindruck, jede Empfindung führt zur Aktivierung von Neuronen. Das Feuern eines einzelnen Neurons jedoch reicht nicht aus, um zu einem bewussten Eindruck zu führen. Erst die Aktivität von Millionen von Neuronen führt zu einem Aktivitätsmuster, welches ab einem gewissen Schwellenwert den Thalamus (Gehirnregion, auch "das Tor zum Bewusstsein") passieren kann, um dann zu einem bewusst wahrgenommenen Gefühl, einer Wahrnehmung oder...
29. Dezember 2015
Lange Zeit dachte man, dass Gefühlszustände wie Liebe, Moral, Spiritualität oder ästhetisches Empfinden nur durch ein komplexes Zusammenspiel unüberschaubar vieler Gehirnareale erlebbar wären. Dem ist aber nicht so! Platziert man eine Elektrode im Gehirn an exakt der richtigen Stelle, dann können schwerste Depressionen oder zwanghafte Gedanken verschwinden oder sich spirituelle und meditative Empfindungen einstellen. Selbst Gefühle wie Heiterkeit, Ehrfurcht, Angst oder Liebe können...